b e p r o u d | b e h a p p y | b e y o u

Heidelberg

Während meiner Zeit als Praktikantin im Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), konnte ich nicht nur mein Wissen in Bezug auf Nachhaltigkeit vertiefen, sondern auch Heidelbergs schöne Seiten kennenlernen.

Es heißt nicht umsonst „ich habe mein Herz in Heidelberg verloren!“. Auf der Suche nach individuellen Cafés, Plätzen und Geschäften, bin ich auch hier fündig geworden. In meiner Sightseeing-Tour habe ich meinen Freunden meine schönsten Ecken von Heidelberg gezeigt. Für Euch habe ich sie hier zusammengestellt.  10801763_870212536332473_2329893265538631193_n

Meine Route startete meist in Neuenheim. Neben Handschuhsheim, wo ich wohnte, meiner Meinung nach der schönste Stadtteil Heidelbergs. In der Patisserie La Flamm in der Märzgasse 2, konnten wir mit einem Petit Déjeuner gestärkt unseren Fußmarsch gen Heidelberger Altstadt beginnen. Die Patisserie bietet neben original französischen Eclairs auch andere landestypische Leckereien – was für mich Frankreichliebhaberin ein echter Traum ist.

Neuenheim

Neuenheim

Entlang des Neckars bahnten wir uns unseren Weg zur alten Brücke – dort verweilten wir meist um ein paar Selfies zu machen. Danach suchten wir uns durch die kleinen, charmanten Gässchen einen Weg zum Kornmarkt, wo meine Lieblings-Café-Bar Grano mit frisch gebrühtem Kaffee, ofenfrischen Paninis und selbst gepressten Säften auf ein zweites Frühstück wartete. Alle Freunde, die ich dort hin führte, fühlten sich in dem kleinen aber feinen Café mit den gemütlichen Sofas pudelwohl. Wenn es das Wetter zuließ, gönnten wir uns auch schon mal den ein oder anderen Prosecco auf der Sonnenterrasse – was wirklich Urlaubsfeeling aufkommen lässt. Und weil wir meist so reichhaltig in den Tag gestartet sind, durfte der sportliche, ca. zehn minütige Aufstieg zum Schloss keinesfalls fehlen. Oben angekommen, wird man mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Nicht nur der Blick über die Schlossruine und den Schlosspark laden zum Träumen ein, sondern auch das Panorama über den Neckar, die Dächer der Altstadt und den Philosophenweg. Wer sich für die Hintergründe und Geschichte des Schlosses interessiert, kann seinen Wissensdurst im Schlossmuseum stillen oder das kostenlose Apothekenmuseum besuchen.

IMG_2669

Blick vom Heidelberger Schloss auf Altstadt, alte Brücke & Philosophenweg

Weil meine Freundinnen und ich kleine Süßmäulchen sind und der Heidelberger Zuckerladen ein breites Sortiment an Schlickertüten, Schokoladen, Pralinen und sonstigen Leckereien führt, darf natürlich kein Besuch in der Plöck 52 fehlen. Mitbringsel aus anderen Städten finde nicht nur ich super, sondern auch meine Freunde. So machten wir meist Halt bei Roommate (Plöck 20). Hier findet man neben filigranen Accessoires für sich, auch schöne Deko für Haus und Garten. Im Conceptstore Friedrich in der Friedrich-Ebert-Anlage 1 warten Faires und Feines und vor allem meine Liebslings-Taschenmarke Matt & Nat auf Euch! Vorbeischauen lohnt sich hier auf jeden Fall – denn neben nachhaltigen Konsumgütern könnt Ihr hier auch gleich einen fair gehandelten Kaffee genießen. Ein anderes Kaffeehighlight im schicken hippster Look bietet die junge Kaffeebar Coffee Nerd. Hier wird Euch im stylischen Ambiente guter Kaffee und Kuchen geboten. Ein besonderer Hingucker sind die von der Decke hängenden Fahrräder! Weitere inhabergeführte Läden oder Concept Stores finden sich im Guide roterfaden.

Und wer generell auf ausgefallene Locations und exklusives Essen steht, sollte unbedingt die Bierbrezel ausprobieren. Selbstgemachte Brezeln aus Bierteig mit allerlei Belägen sorgen hier nicht nur für einen einmaligen Gaumenschmaus, auch die rustikale Einrichtung versetzt einen Jahrhunderte zurück und lässt nur erahnen, wie es sich früher in Heidelberg zugetragen haben könnte.

Für die Feierwütigen unter Euch bietet die Altstadt mehr als genügend Möglichkeiten. Ob Kneipentour oder Club, in der Destille, im Jinx, Mells oder Reichsapfel & Lager (Kneipen) sowie im Frauenbad oder Ziegler (Clubs), kann man sich auf einen gelungenen Abend freuen.

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 ninilive

Thema von Nina Klein